Das Buch zum Sonntag (87)

Für die heute beginnende Woche empfehle ich der geneigten Leserschaft zur Lektüre: Immanuel Kant: Zum ewigen Frieden Über Kant gäbe es einiges zu sagen – und dies wurde ja auch bisher umfänglich getan. Die heute empfohlene Schrift gehört zu seinen, nun, sagen wir, leichter zugänglichen Werken.* Ich hatte bei der Lektüre den Eindruck, der Königsberger … Weiterlesen

Das Buch zum Sonntag (86)

Für die heute beginnende Woche empfehle ich der geneigten Leserschaft zur Lektüre: Arnon Grünberg: Phantomschmerz Im gerade einmal wieder wegen des Anachronismus-Verdachts totgesagten Buchhandel gibt es, glücklicherweise, immer noch reisende Vertreter. Auch 62 Jahre nach Willy Lomans erstem Bühnentod. Was zunächst einmal meine These stützt, daß bei allem kaufmännischen Anteil in diesem Beruf, Bücher verkaufen … Weiterlesen

Kein Buch zum Sonntag (11)

In öffentlichen Diskussionen entsteht ja gern der Eindruck, es handele sich beim weltweiten Netz und der Realität hinter und vor der eigenen Haustür um verschiedene Welten. Das ist nicht völlig verkehrt, man hat tatsächlich manchmal den Eindruck, so ein Modem habe schon eine starke Ähnlichkeit mit einem Kaninchenbau. Diese Vorstellung sollte aber freilich nicht darüber … Weiterlesen

Das Buch zum Sonntag (85)

Für die heute beginnende Woche empfehle ich der geneigten Leserschaft zur Lektüre: Heinrich Böll: Die verlorene Ehre der Katharina Blum Die Reclams stehen bei uns in unmittelbarer Nähe zu meiner Abteilung. Dementsprechend häufig fragen verzweifelte Schulpflichtige bei mir nach, weil sie Anouilhs “Antigone”, Hesses “Steppenwolf” oder Dürrenmatts “Besuch der alten Dame” nicht finden. Nach einer … Weiterlesen